Trainings A - Einfache Leseflüssigkeitsübungen I PDF DOWNLOAD

Förderdimension III  (Sinnbildung über wenige Sätze)

Material 4.3.1 - 1. und 2. Klasse und ältere Risikoschüler

Lesetheoretische Anmerkungen

Leseflüssigkeitsübungen haben einen wesentlichen Einfluss auf das Leseverstehen. Wenn ein Schüler den Text nur stockend, Buchstabe für Buchstabe und sehr langsam dekodiert, dann ist das Gehirn ausschließlich mit der Basisfähigkeit des Dekodierens (erschließen der Phonem-Graphem-Korrespondenz und Suchen des Hörbildes im semantischen Lexikon) beschäftigt. In diesen Fällen kann das Gehirn für ein Verstehen des Satzinhaltes keine zusätzlichen Ressourcen bereitstellen.

Leseflüssigkeitsübungen unterstützen demnach das Leseverstehen insofern, dass durch flüssigeres Lesen Hirnkapazitäten für anspruchsvolle Prozesse des Verstehens frei werden.

Einfache Leseflüssigkeitsübung

Erläuterungen

Materialien

Leseflüssigkeits- übungen mit

Lese-Fitnesstraining

Das „Lese-Fitnesstraining“ stellt über 100 Karteikarten mit Leseflüssigkeitsübungen zur Verfügung. Das Niveau ist stetig ansteigend von einfachen Buchstabenfolgen bis zu kleinen anspruchsvolleren Texten.

 

Anregung-1

Lassen Sie den Schülern täglich 10 Minuten Zeit, um die Buchstabenfolge, die Wortfolge oder den Text üben zu können

 

Anregung-2

Lassen Sie das Lesen einer Karteikarte mit einer Uhr stoppen. Der Zeitwert wird auf einem Zettel zum Beispiel im Mäppchen festgehalten. Die Fortschritte innerhalb einer Woche motivieren die Schüler sehr.

 

Anregung-3

Geben Sie die Karteikarten täglich als kleine Hausaufgabenübung mit nach Hause. Die Überprüfung der Hausaufgabe kann dann in Partnerarbeit erfolgen.

 

Anregung-4

Lassen Sie auf der Rückseite der Karteikarte die HA-Übung von den Eltern bestätigen.

Fitnesstraining Lesen

Mit 100 Übungskarten AOL-Verlag

 

(jetzt wieder bei AOL bestellbar)